Visa und Swift arbeiten zusammen, um die Transparenz, Geschwindigkeit und Sicherheit im globalen B2B-Geldverkehr zu erhöhen

  • Netzwerke wollen zusammen Barrieren im grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr abbauen
  • Verstärkte Bemühungen, das Finanzökosystem in einer fragmentierten Welt vernetzt zu halten
  • Grundlage für schnellen reibungslosen Geldverkehr wird geschaffen

TORONTO–(BUSINESS WIRE)–Visa und Swift gaben heute eine Zusammenarbeit bekannt, um internationale Business-to-Business-Zahlungen (B2B) effizienter zu gestalten, indem sie die Konnektivität zwischen ihren Netzwerken stärken, die weltweit Werte in Billionenhöhe bewegen. Gemeinsam wollen die Organisationen Finanzinstituten und ihren Kunden mehr Auswahl beim grenzüberschreitenden Geldtransfer bieten und gleichzeitig die End-to-End-Geschwindigkeit und Transparenz ihrer Transaktionen erhöhen.


Im Rahmen der gemeinsamen Anstrengung, die in Toronto auf der jährlichen Sibos-Konferenz angekündigt wurde, wird Visa von Swift entwickelte Funktionen einsetzen, die dazu beitragen können, die Geschwindigkeit und Sicherheit des grenzüberschreitenden Geldverkehrs zu erhöhen. Dazu gehört Swift Payment Pre-validation, um Vorabprüfungen von Visa B2B Connect-Zahlungen zu ermöglichen und unnötige Verzögerungen zu reduzieren, indem potenzielle Fehler erkannt werden, bevor die Zahlung eingeleitet wird. Darüber hinaus planen die Netzwerke eine Zusammenarbeit, um die Transparenz von End-to-End-Transaktionen durch den Einsatz von Hochgeschwindigkeits-Swift-GPI-Funktionen und Tracking-Daten zu erhöhen. Visa wird seine Verbindung zu Swift über Alliance Cloud migrieren, einen skalierbaren, sicheren cloudbasierten Kanal für die Verbindung zum Netzwerk von Swift sowie zu Messaging-Diensten, -Standards und -Lösungen.

Durch diese Zusammenarbeit erhalten Finanzinstitute in beiden Netzwerken mehr Routing-Optionen für ihre Geschäftskunden mit Echtzeit-Aktualisierungen und -Status. In einer Welt, die einer zunehmenden Fragmentierung ausgesetzt ist, fördern diese Bemühungen die Ziele beider Organisationen, die weltweite Finanzinfrastruktur mit dem richtigen Maß an Sicherheit, Belastbarkeit, Zuverlässigkeit und Compliance verbunden zu halten.

Chris Newkirk, Global Head of Commercial & Money Movement Solutions bei Visa, sagte: „Viele Unternehmen sind bei grenzüberschreitenden Zahlungen weiterhin mit Komplexitäten konfrontiert, die sich negativ auf ihr Geschäftsergebnis auswirken. Durch die Zusammenarbeit mit Swift wird Visa dazu beitragen, die Angebote unserer Finanzinstitutskunden für ihre gewerblichen Kunden zu verbessern. Die Zusammenarbeit wird dazu beitragen, Klarheit und eine bessere Datenqualität zu schaffen und gleichzeitig Fehler vor, während und nach der Zahlung zu beseitigen.“

Thierry Chilosi, Chief Strategy Officer bei Swift, kommentierte: „Die Erwartungen an internationale Zahlungen steigen, da die Komplexität des grenzüberschreitenden Zahlungsverkehrs zunimmt. Unsere Zusammenarbeit mit Visa trägt dazu bei, beide Herausforderungen zu bewältigen, indem es neue Konnektivität und Funktionen im Backend bereitstellt, um hochinteressante Innovationen in den Front-End-Kundenkanälen voranzutreiben. Dies ist Teil unseres strategischen Fokus auf Zahlungsoptionen, der es ermöglicht, dass sich Werte in allen Formen nahtlos auf der ganzen Welt bewegen können, wobei Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit gewährleistet sind, und das Kundenerlebnis durch Kooperationen wie diese kontinuierlich verbessert wird.“

Swift bietet eine erstklassige Infrastruktur mit unübertroffener Reichweite, Transparenz, Sicherheit und Vertrauen – eine Infrastruktur, die über Regionen, Netzwerke und Technologien hinweg nahtlos zusammenarbeitet und gleichzeitig Fiat- und digitale Währungen neutral unterstützt. Es unterstützt ein integratives und nachhaltiges globales Finanzsystem, das mehr als 11.500 Institutionen in mehr als 200 Ländern und Territorien sicher miteinander verbindet, um etwa alle drei Tage das Äquivalent des Welt-BIP zu bewegen. Durch den starken Fokus auf Innovation und die Ausrichtung auf die G20-Ziele legt das Unternehmen die Messlatte für die Benutzerfreundlichkeit grenzüberschreitender Zahlungen kontinuierlich höher: durch fortschrittliche Funktionen, die Reibungspunkte beseitigen, Vorgänge beschleunigen und zur Erhöhung von Sicherheit und Transparenz beitragen.

Visa B2B Connect ist eine innovative grenzüberschreitende B2B-Zahlungslösung für Unternehmen weltweit. Visa B2B Connect basiert auf dem umfangreichen globalen Netzwerk von Visa und ist durch fortschrittliche Sicherheitstechnologie geschützt. Damit können Unternehmen grenzüberschreitende B2B-Zahlungen nahtlos authentifizieren und verwalten. Durch die Bereitstellung von Echtzeittransparenz, beschleunigter Zahlungsabwicklung und robusten Überwachungsfunktionen setzt die Plattform neue Maßstäbe für Effizienz, Transparenz und Sicherheit. Seit Oktober 2022 hat Visa B2B Connect über 30 Banken als Neukunden in mehr als 20 Ländern begrüßt und Zahlungen wurden in 90 Länder weltweit weitergeleitet.

Über Visa

Visa (NYSE: V) ist ein weltweit führender Anbieter für digitale Zahlungen und erleichtert Transaktionen zwischen Verbrauchern, Händlern, Finanzinstituten und Regierungsstellen in mehr als 200 Ländern und Territorien. Unser Ziel besteht darin, die Welt durch das innovativste, benutzerfreundlichste, zuverlässigste und sicherste Zahlungsnetzwerk zu verbinden, um Einzelpersonen, Unternehmen und Volkswirtschaften zum Erfolg zu verhelfen. Wir glauben, dass Volkswirtschaften, die jeden überall einbeziehen, jeden überall fördern und wir betrachten den Zugang zu diesen Möglichkeiten als grundlegend für die Zukunft des Geldverkehrs. Weitere Informationen finden Sie unter Visa.com.

Über Swift

SWIFT ist eine weltweite Genossenschaft im Besitz ihrer Mitglieder und der weltweit führende Anbieter für die sichere Übermittlung von Finanzinformationen. Wir stellen unseren Nutzern eine Nachrichtenplattform sowie Standards für die Kommunikation zur Verfügung und bieten Produkte und Services, die Zugang und Integration, Identifizierung, Analyse und die Einhaltung von gesetzlichen Vorschriften erleichtern.

Mit unserer Nachrichtenplattform und unseren Produkten und Dienstleistungen verknüpfen wir mehr als 11.500 Bank- und Finanzorganisationen, Marktinfrastrukturen und Firmenkunden in mehr als 200 Ländern und Regionen. SWIFT verwaltet keine Vermögen und Konten im Namen seiner Kunden, sondern wir gewährleisten unserer globalen Nutzer-Gemeinschaft eine sichere Kommunikation untereinander und den verlässlichen Austausch standardisierter Finanzinformationen. So ermöglichen wir globale wie lokale Finanzströme sowie Handel und Gewerbe auf der ganzen Welt.

Als vertrauenswürdiger Anbieter streben wir unermüdlich nach operativer Exzellenz. Wir unterstützen unsere Community bei der Bewältigung von Cyber-Bedrohungen und wir suchen kontinuierlich nach Möglichkeiten, Kosten zu senken, Risiken zu mindern und betriebliche Ineffizienzen zu beseitigen. Unsere Produkte und Dienstleistungen unterstützen den Bedarf unserer Community an Zugang und Integration, Business Intelligence, Referenzdaten und Compliance in Bezug auf Finanzkriminalität. Swift bringt auch die Finance Community zusammen – auf globaler, regionaler und lokaler Ebene – um Marktpraktiken zu gestalten, Standards zu definieren und Fragen von gemeinsamem Interesse oder Belang zu diskutieren.

Die internationale Leitung und Aufsicht von SWIFT mit Hauptsitz in Belgien stärkt den neutralen, globalen Charakter seiner Genossenschaftsstruktur. SWIFT ist mit einem weltweiten Niederlassungsnetz aktiv in allen wichtigen Finanzzentren präsent.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Visa
Aida Hadzibegovic

ahadzibe@visa.com
650-421-5169

Swift
FGS Global

+32 (0)2655 3377

Swift@fgsglobal.com

Europa steht vor einer energiepolitischen Herausforderung

  • Europa braucht Wasserstoff, um unabhängig vom russischen Gas zu werden.
  • Allein Deutschland investiert jetzt 9 Milliarden Euro in grünen Wasserstoff.
  • Hier finden Sie zwei große Profiteure, die jetzt im Boom-Sektor grünen Wasserstoff den Ton angeben.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Ist das der Guru der Kryptowelt?

Ist das der Guru der Kryptowelt?

Lieber Börsianer, Kryptowährungen sind wieder in Mode. Der Bitcoin hat 2023 um 161% zugelegt. Doch Bitcoin ist nicht die einzige Kryptowährung, mit der sich Geld verdienen lässt. Aktuell gibt es...

Europa steht vor einer energiepolitischen Herausforderung

Jetzt hier klicken & gratis downloaden!

 

  • Europa braucht Wasserstoff, um unabhängig vom russischen Gas zu werden.
  • Allein Deutschland investiert jetzt 9 Milliarden Euro in grünen Wasserstoff.
  • Hier finden Sie zwei große Profiteure, die jetzt im Boom-Sektor grünen Wasserstoff den Ton angeben.

Unsere Experten

Was unsere Leser über uns sagen

Ich bin auch in diesen turbulenten Zeiten mit Ihren Diensten, mit den Analysen und den daraus resultierenden Anlageempfehlungen sehr zufrieden. Angenehm empfinde ich die Art und Weise, wie analytische Fakten (für und wider, nicht reißerisch) präsentiert werden und zum Mitdenken und Folgen anregen.

Klemens

Sehr geehrte Damen und Herren!
Ich bedanke mich ganz herzlich für die Empfehlungen im Bereich Bitcoin und Ethereum. Sehr gute Empfehlungen waren auch BHB-Group, Newmont und Pan American Silver . All diese Ticker haben sich in meinem Depot gut entwickelt.

G. D.

Ich bilde in meinem Depot die Empfehlungen von Herrn von Parseval und Herrn Straube zu fast 100 % ab, bin damit sehr zufrieden und bislang sehr erfolgreich.

R.K.

X