MSCI baut Partnerschaft mit Google Cloud aus, um generative KI-Lösungen für die Investmentbranche zu beschleunigen

Neue generative KI ermöglicht Lösungen von MSCI auf Basis von Google Cloud, die Investoren unterstützen werden, Risiken und Chancen zu erkennen und zu handhaben sowie Entscheidungsfindungen zu beschleunigen

NEW YORK–(BUSINESS WIRE)–MSCI Inc. (NYSE: MSCI), ein führender Anbieter von Tools und Serviceleistungen zur Unterstützung kritischer Entscheidungen für die weltweite Investmentbranche, gab heute den Ausbau seiner Partnerschaft mit Google Cloud zur Beschleunigung der Entwicklung generativer KI (GenAI) Lösungen für die Investmentbranche bekannt. Auf Basis der generativen KI-Plattform von Google Cloud „Vertex AI” und der Konzepte für Klimatechnologie, darunter BigQuery Geospatial und Earth Engine, werden die Lösungen MSCI-Kunden unterstützen, die Portfolio-Risiken und -Chancen besser zu handhaben und fundierte Entscheidungen zu treffen.

Die Partnerschaft konzentriert sich auf drei Schwerpunkte:

  • Risk Signals: MSCI wird seine proprietären Daten und Analysen mit den generativen KI-Lösungen von Google Cloud kombinieren, um einen Überblick über das Portfoliorisiko und das Risiko auf Unternehmensebene zur Verfügung zu stellen und die Zeit, die die Kunden zur Analyse und für umsetzbare Erkenntisse benötigen, erheblich zu verkürzen. Diese Lösung wird Portfolio- und Risikomanager unterstützen, erhebliche Datenmengen von Risikosignalen aus ihren Portfolios einfacher synthetisieren und rasch darauf reagieren zu können, wobei dies auch zur Förderung einer umfangreicheren Zusammenarbeit zwischen den Risiko- und Portfolio-Managementteams dient, um resilientere Portfolios zu erstellen.
  • Conversational AI: Die generative KI von Google Cloud wird auch die neue Conversational AI-Lösung von MSCI für seine Portfolio- und Risikomanagement-Lösungen unterstützen. Diese Funktion wird auch die Verarbeitung natürlicher Sprache nutzen, um die menschliche Sprache nachbilden und Antworten generieren zu können, die Kunden in die Lage versetzen, rasch Fragen beantworten und Informationen über ihre Portfolios und MSCI-Daten, -Modelle und -Lösungen belegen zu können.
  • Climate Generative AI: MSCI und Google Cloud werden zusammenarbeiten, um die generativen KI-Technologien von Google einzusetzen und Investoren zu unterstützen, die Portfolio-Exposition gegenüber Klimarisiken quantifizieren und verwalten zu können und Investitionsmöglichkeiten in kohlenstoffarme Technologien zu erkennen. Aufgrund dieser modernen KI-Technologien wird es MSCI Investoren erleichtert, das breite Spektrum der Klimaexposition über mehrere Asset-Klassen hinweg identifizieren, synthetisieren und übermitteln zu können.

„Die KI-Revolution hat zu steigenden Erwartungen bei Unternehmen und Investoren geführt, die sich einen schnelleren Zugang zu höherwertigen Daten, Analysen und umsetzbaren Erkenntnisse wünschen”, so Henry Fernandez, Chairman und CEO von MSCI. „Der Ausbau unserer Partnerschaft mit Google Cloud wird MSCI unterstützen, diesem Bedarf gerecht zu werden, wobei wir an der Spitze modernster Datentechnologien bleiben. Darüber hinaus wird dies dazu beitragen, neue Lösungen für Investoren zur Verfügung zu stellen, die sich für die Dekarbonisierung ihrer Portfolios einsetzen.”

„Die Investmentbranche wurde lange Zeit durch KI und maschinelles Lernen angetrieben, die von MSCI jahrelang genutzt wurden. Die Weiterentwicklung im Bereich generativer KI hat jedoch eine Revolution in unserer Branche losgetreten”, ergänzte Jigar Thakkar, Chief Technology Officer bei MSCI. „Wir sind hocherfreut über die Zusammenarbeit mit Google Cloud, um die Entwicklung generativer KI-Lösungen zu beschleunigen, die darauf abzielen, Investoren tiefere datenbasierte Einblicke, verbesserte Entscheidungsfindungsmöglichkeiten und eine beschleunigte Portfolio-Umsetzung zu bieten. Aufgrund des Potenzials generativer KI und von LLMs (Large Language Model) sind wir in der Lage, unserer Verpflichtung nachzukommen, Investoren zu unterstützen, bessere Portfolios mit genaueren Einblicken erstellen zu können.”

„Generative KI treibt die Entwicklung von Finanzdienstleistungen voran, da Anlageprofis stets nach besseren und schnelleren Wegen zur Überwachung der Portfolios, der Erstellung neuer Erkenntnisse und zur Beschleunigung der Entscheidungsfindung streben”, so Thomas Kurian, CEO von Google Cloud. „Unsere Partnerschaft mit MSCI zur Erstellung generativer KI-basierter Lösungen wird nicht nur dazu beitragen, Risiko- und Portfolio-Managementteams zu unterstützen, besser zusammenarbeiten und Erkenntnisse erschließen zu können, sondern wird die Kunden von MSCI darüber hinaus in die Lage versetzen, klimaresilientere Portfolios zu erstellen.”

Über MSCI Inc.

MSCI ist ein führender Anbieter von Tools und Dienstleistungen zur Unterstützung kritischer Entscheidungen für die globale Investmentgemeinschaft. Mit über 50 Jahren Erfahrung in den Bereichen Forschung, Daten und Technologie ermöglichen wir bessere Investitionsentscheidungen, indem wir unseren Kunden ein besseres Verständnis und eine fundierte Analyse der wichtigsten Faktoren für Risiken und Renditen vermitteln und sie dabei unterstützen, auf dieser Basis effektivere Portfolios aufzubauen. Wir entwickeln branchenführende, analysengestützte Lösungen, mit denen Kunden Erkenntnisse über die Investitionsprozesse erhalten und von einer verbesserten Transparenz profitieren können.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse bzw. Ergebnisse und beinhalten Risiken, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse bzw. die tatsächliche Performance wesentlich von den Erwartungen abweichen. Sie sollten sich daher nicht in unangemessener Weise auf diese Aussagen verlassen. Risiken, die sich auf die Ergebnisse oder die Performance auswirken können, sind im Geschäftsbericht von MSCI auf Formblatt 10-K für das letzte Geschäftsjahr enthalten, das am 31. Dezember endete. Der Bericht wurde bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC eingereicht. MSCI übernimmt keinerlei Verpflichtung zur Aktualisierung etwaiger zukunftsgerichteter Aussagen. Die hierin enthaltenen Informationen stellen keine Anlageberatung dar und sind nicht als solche zu betrachten. MSCI gewährt keine Rechte bzw. Lizenzen zur Nutzung der Produkte bzw. Dienstleistungen des Unternehmens ohne entsprechende Lizenz. MSCI ÜBERNIMMT KEINE AUSDRÜCKLICHE ODER STILLSCHWEIGENDE GEWÄHRLEISTUNG FÜR DIE MARKTGÄNGIGKEIT, DIE EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK ODER FÜR SONSTIGE EIGENSCHAFTEN IN BEZUG AUF DIE HIERIN ENTHALTENEN INFORMATIONEN. INNERHALB DES GESETZLICH ZULÄSSIGEN RAHMENS ÜBERNIMMT DAS UNTERNEHMEN KEINERLEI HAFTUNG FÜR DIE INFORMATIONEN.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Ansprechpartner für Medienvertreter:
PR@msci.com
Samuel Wang: +1 212 804 5244

Melanie Blanco: +1 212 981 1049

Konstantinos Makrygiannis: +44 (0) 7768 930056

Tina Tan: +852 2844 9320

Globaler Kundenservice von MSCI:
Kundenservice (EMEA): +44 20 7618.2222

Kundenservice (Amerika): +1 888 588 4567 (gebührenfrei)

Kundenservice (Asien-Pazifik): +852 2844 9333

Europa steht vor einer energiepolitischen Herausforderung

  • Europa braucht Wasserstoff, um unabhängig vom russischen Gas zu werden.
  • Allein Deutschland investiert jetzt 9 Milliarden Euro in grünen Wasserstoff.
  • Hier finden Sie zwei große Profiteure, die jetzt im Boom-Sektor grünen Wasserstoff den Ton angeben.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Jesus schlägt wieder zu

Jesus schlägt wieder zu

Lieber Börsianer, die Überschrift kommt natürlich einer Gotteslästerung nahe. Jesus hat bekanntlich nie jemanden geschlagen oder anderweitig bedrängt. Das Wetterphänomen El Nino freilich wird uns...

Europa steht vor einer energiepolitischen Herausforderung

Jetzt hier klicken & gratis downloaden!

 

  • Europa braucht Wasserstoff, um unabhängig vom russischen Gas zu werden.
  • Allein Deutschland investiert jetzt 9 Milliarden Euro in grünen Wasserstoff.
  • Hier finden Sie zwei große Profiteure, die jetzt im Boom-Sektor grünen Wasserstoff den Ton angeben.

Unsere Experten

Was unsere Leser über uns sagen

Ich bin auch in diesen turbulenten Zeiten mit Ihren Diensten, mit den Analysen und den daraus resultierenden Anlageempfehlungen sehr zufrieden. Angenehm empfinde ich die Art und Weise, wie analytische Fakten (für und wider, nicht reißerisch) präsentiert werden und zum Mitdenken und Folgen anregen.

Klemens

Sehr geehrte Damen und Herren!
Ich bedanke mich ganz herzlich für die Empfehlungen im Bereich Bitcoin und Ethereum. Sehr gute Empfehlungen waren auch BHB-Group, Newmont und Pan American Silver . All diese Ticker haben sich in meinem Depot gut entwickelt.

G. D.

Ich bilde in meinem Depot die Empfehlungen von Herrn von Parseval und Herrn Straube zu fast 100 % ab, bin damit sehr zufrieden und bislang sehr erfolgreich.

R.K.

X